POP3, IMAP, SMTP per Telnet und Swaks

Nicht selten benötigt ein Admin Telnet oder Swaks um den Mailserver zu testen, ohne gleich einen E-Mail Client unnötig einzurichten. Eine Übersicht der wichtigsten Befehle möchte ich euch in diesem Tutorial aufführen.

Zuerst installieren wir die benötigten Tools telnet, openssl und swaks.

Debian

CentOS

POP3

Telnet Verbindung (User und Passwort im Klartext):

POP3 Befehle:

  • „list“ – E-Mails inkl. Größe anzeigen
  • „stat“ – Anzahl aller Nachrichten sowie Größe der Mailbox ausgeben
  • „top 1 2“ – Den Header sowie die ersten zwei Zeilen von der ersten Nachricht ausgeben
  • „retr 1“ – Die erste E-Mail komplett anzeigen
  • „dele 1“ – Die erste E-Mail zum löschen markieren
  • „rset“ – Die „löschen“ Markierung zurücksetzen
  • „quit“ – Beenden der Session

IMAP

Telnet Verbindung:

OpenSSL Verbindung:

Login:

Alle Ordner anzeigen:

Logout:

SMTP

Telnet Verbindung:

EHLO:

AUTH:

Der Mailserver gibt 334 VXNlcm5hbWU6 zurück, dies ist eine Base64 kodierte Zeichenfolge die nach dem Benutzernamen fragt. Den Benutzernamen generieren wir wie folgt:

Jetzt fragt der Mailserver mit 334 UGFzc3dvcmQ6 nach dem Base64 kodierten Passwort. Das Passwort erstellen wir genauso:

E-Mail verschicken:

Swaks

Eine Testmail lässt sich einfacher mit dem Tool namens Swaks versenden.

Einfache Testmail versenden:

Testmail über einen Server mit Authentifizierung versenden:
(-s Server | -f From | -t To | -au Login-Benutzer | -ap Login-Passwort)

Spam Testmail versenden:

 

Dominion

Dominion

Linux Systemadministrator

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »