Plesk Panel Datensicherung

Die Festplatte ist defekt, es gibt kein Software Raid? So sichert ihr was noch von den Plesk Daten zu retten ist.

Punkt 1: Starten des Recovery Systems

Startet über das Provider Kundeninterface ein Recovery, oder auch Rescue genannt. Anschließend prüfen wir welche Partitionen zu mounten sind.

In diesem Beispiel ist / gleich /dev/sda3 und /boot gleich /dev/sda1.
Wir mounten beide Partitionen.

Punkt 2: Datensicherung per fullbackup.php

Das Parallels eigene Script (fullbackup.zip) sichert die kompletten Plesk Daten bequem auf einen FTP Server. Wir chrooten nach /mnt, starten Plesk und laden das Script herunter.

Die Sicherung auf einen FTP Server kann beginnen.

Wenn die Festplatte zu stark beschädigt ist, kann das Script keine Daten mehr ablegen. Bitte verwendet die nächste Variante.

Punkt 3: Datensicherung per rsync

Der letzte Ausweg – die Datensicherung per rsync auf einen anderen Server oder FileZilla (SFTP) auf den heimischen PC. Ersetzt BACKUP_SERVER_IP mit der Ziel IP-Adresse des Servers.

WWW Inhalte liegen im Ordner /mnt/var/www/vhosts/.

E-Mail Konten im Ordner /mnt/var/qmail/mailnames/.

MySQL Inhalte findet ihr im Ordner /mnt/var/lib/mysql/.

Plesk Datenbank Dumps /var/lib/psa/dumps/.

Den einfachen Teil habt ihr geschafft. Der schwere folgt sogleich.

Punkt 4: Daten wiederherstellen per fullbackup.php

Sollte das Backup per fullbackup.php Script einwandfrei funktioniert haben, kann auf ein frisches System mit neuer Festplatte alles wiederhergestellt werden.

Punkt 5: Daten wiederherstellen per rsync

Die Wiederherstellung der einzelnen Daten, Punkt 3, gestaltet sich schwieriger. Im Plesk Panel müssen alle Webseiten, E-Mail Postfächer sowie Datenbanken wieder angelegt werden. Erst dann kann der Kopiervorgang der Daten an den Ursprungsort beginnen.

Beispiel Vorgehen bei erhaltenem Plesk Dump

ACHTUNG: Nur bei identischer Plesk Version ratsam, ohne Gewähr!

Kopiert den Plesk Dump Ordner zurück.

Spielt den Dump in die Plesk Datenbank ein.

Wiederherstellung aller Plesk Inhalte.

Helfende Kommandos nach diesem Vorgehen.

 

Dominion

Dominion

Linux Systemadministrator

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Chris sagt:

    Vielen Dank für das Tutorial. Ich muss leider gestehen, dass ich bereits am ersten Befehl unter Cent OS scheitere. Offensichtlich funktioniert der Befehl „./fullbackup.php -b -o ftp://:@/“ nicht weil die FTP Verbindung nicht aufgebaut werden kann. Ich bekomme nach dem Start des Scripts folgende Meldung: „ftp_connect(ip-adresse) failed“.
    Gibt es für CentOS einen anderen Befehl?

  2. Volker sagt:

    Hallo,

    ist zum wieder einspielen eines „fullbackups“ auch erst ein starten im Recovery Mode nötig?

    einfach nur
    wget http://kb.parallels.com/Attachments/18635/Attachments/fullbackup.php
    chmod u+x fullbackup.php

    und dann der angegebene befehl
    ./fullbackup.php -r ftp://:@/fullbackup_

    macht zwar den kompletten download, haengt sich danach aber auf.

    Was genau muss zum restore auf einem neuen system gemacht werden?
    Danke Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.